Corporate Design: Unterschied zwischen den Versionen

Aus wiki.die-partei-obb.de
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „= Was ist ein Corporate Design? = Das Coroperate Design ist unser grafischer Auftritt in die Öffentlichkeit. Um als Einheit erkannt zu werden und somit unsere…“)
 
Zeile 2: Zeile 2:
 
Das Coroperate Design ist unser grafischer Auftritt in die Öffentlichkeit. Um als Einheit erkannt zu werden und somit unseren Markenwert zu steigern ist es wichtig, dass dieses Coroperate Design auch eingehalten wird. Ausserdem steigert es unsere Seriösität, wenn wir ein einheitliches Bild erzeugen. Das Coroperate Design Design umfasst bei uns: Das Logo, Die Plakatgestaltung, Die Schrift, Die Farben, Die Bilder, und zuletzt auch die Sprache. Alle diese Punkte werden auf dieser Seite abgehandelt.
 
Das Coroperate Design ist unser grafischer Auftritt in die Öffentlichkeit. Um als Einheit erkannt zu werden und somit unseren Markenwert zu steigern ist es wichtig, dass dieses Coroperate Design auch eingehalten wird. Ausserdem steigert es unsere Seriösität, wenn wir ein einheitliches Bild erzeugen. Das Coroperate Design Design umfasst bei uns: Das Logo, Die Plakatgestaltung, Die Schrift, Die Farben, Die Bilder, und zuletzt auch die Sprache. Alle diese Punkte werden auf dieser Seite abgehandelt.
  
FORMAT
+
= Format =
 
Es ist sinnvoll Plakate im sogenannten DIN Format anzulegen. So habt ihr später immer die Möglichkeit, diese bei dem Drucker eures Vertrauens herstellen zu lassen. Die Größen dazu findet ihr hier. Solltet ihr euer "Plakat" hauptsächlich für Social Media verwenden und wisst das von vorne herein ist ein Quadratisches Format sinnvoll, da es auf dem Smartphone ebenso dargestellt wird, wie auf dem Desktop.
 
Es ist sinnvoll Plakate im sogenannten DIN Format anzulegen. So habt ihr später immer die Möglichkeit, diese bei dem Drucker eures Vertrauens herstellen zu lassen. Die Größen dazu findet ihr hier. Solltet ihr euer "Plakat" hauptsächlich für Social Media verwenden und wisst das von vorne herein ist ein Quadratisches Format sinnvoll, da es auf dem Smartphone ebenso dargestellt wird, wie auf dem Desktop.
  
Zeile 9: Zeile 9:
 
Der Vorteil am DIN Format ist, dass die Kosten für euch reduziert werden, wenn ihr diese später zum Wahlkampf drucken lasst. Jedes Sonderformat wird Euch extra Geld kosten.
 
Der Vorteil am DIN Format ist, dass die Kosten für euch reduziert werden, wenn ihr diese später zum Wahlkampf drucken lasst. Jedes Sonderformat wird Euch extra Geld kosten.
  
FARBEN
+
= Farben =
 
Wir beschränken uns bei der Farbwahl auf drei Farben: Rot, Schwarz, Weiß. Diese Farben könnt Ihr bei eurem Photoshop, Gimp InDesign etc. auch immer genau einstellen.  
 
Wir beschränken uns bei der Farbwahl auf drei Farben: Rot, Schwarz, Weiß. Diese Farben könnt Ihr bei eurem Photoshop, Gimp InDesign etc. auch immer genau einstellen.  
  
Zeile 42: Zeile 42:
 
Solltet ihr ein Plakat für den Druck vorbereiten empfiehlt es sich, ein dunkleres schwarz als 0/0/0/100 zu verwenden. Stellt am Besten ein: 30/25/20/100
 
Solltet ihr ein Plakat für den Druck vorbereiten empfiehlt es sich, ein dunkleres schwarz als 0/0/0/100 zu verwenden. Stellt am Besten ein: 30/25/20/100
  
SCHRIFT
+
= Schrift =
 
Neben den Farben bilden die
 
Neben den Farben bilden die
 
     Schriftarten ein wesentliches Merkmal unseres Corporate Designs. Im Idealfall ist dadurch eine PARTEI-Grafik allein durch Farbe, Anordnung und Schriftart als von der PARTEI zu erkennen, ohne dass
 
     Schriftarten ein wesentliches Merkmal unseres Corporate Designs. Im Idealfall ist dadurch eine PARTEI-Grafik allein durch Farbe, Anordnung und Schriftart als von der PARTEI zu erkennen, ohne dass
Zeile 71: Zeile 71:
 
     stauchst oder streckst, denn durch die Veränderung der Proportionen zerstörst Du gesamte Ästhetik der Schriftart - und damit ihre Wirkung.
 
     stauchst oder streckst, denn durch die Veränderung der Proportionen zerstörst Du gesamte Ästhetik der Schriftart - und damit ihre Wirkung.
  
BILDER
+
= Bilder =
 
Bildrechte
 
Bildrechte
  
Zeile 97: Zeile 97:
 
Es ist gern gesehen, wenn ihr die Bilder in schwarz weiß haltet, aber kein Muss. Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr ein Bild schwarz weiß einfärbt hier ein Tutorial für Photoshop: XXX
 
Es ist gern gesehen, wenn ihr die Bilder in schwarz weiß haltet, aber kein Muss. Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr ein Bild schwarz weiß einfärbt hier ein Tutorial für Photoshop: XXX
  
DER AUFBAU
+
= Der Aufbau =
  
 
Oben sieht man ein Die PARTEI Plakat im Aufbau in der Variante kein Bild weißer Hintergrund.
 
Oben sieht man ein Die PARTEI Plakat im Aufbau in der Variante kein Bild weißer Hintergrund.
Zeile 139: Zeile 139:
 
Verwendet diese Schreibweise überall und weisst gerne alle anderen PARTEI-Mitglieder darauf hin, wenn sie es falsch machen. Auch die Presse schreibt uns gerne falsch. Der Umgang mit der Presse ist genauer beschrieben HierXXXEINFÜGEN
 
Verwendet diese Schreibweise überall und weisst gerne alle anderen PARTEI-Mitglieder darauf hin, wenn sie es falsch machen. Auch die Presse schreibt uns gerne falsch. Der Umgang mit der Presse ist genauer beschrieben HierXXXEINFÜGEN
  
OPTIMIERT FÜR SOCIAL MEDIA
+
= Optimiert für Social-Media =
 
Für Social Media solltet Ihr ein anderes Format wählen, als das DIN-Format. Am besten verwendet ihr ein quadratisches Format wie: 1200x1200 Pixel. Achtet darauf, dass wenn ihr Euren Post bewerben wollt, dass maximal 20% des Bereiches mit Text gefüllt sein dürfen. Ob das der Fall ist könnt ihr hier prüfen: https://www.facebook.com/ads/tools/text_overlay (gilt nur für's bewerben, nicht für allgemeine Posts)
 
Für Social Media solltet Ihr ein anderes Format wählen, als das DIN-Format. Am besten verwendet ihr ein quadratisches Format wie: 1200x1200 Pixel. Achtet darauf, dass wenn ihr Euren Post bewerben wollt, dass maximal 20% des Bereiches mit Text gefüllt sein dürfen. Ob das der Fall ist könnt ihr hier prüfen: https://www.facebook.com/ads/tools/text_overlay (gilt nur für's bewerben, nicht für allgemeine Posts)
 +
 +
 +
= Quellen =
 +
 +
Die PARTEI Pinneberg (https://die-partei-fuer-erstis.jimdo.com/corporate-design/)

Version vom 10. Februar 2019, 19:57 Uhr

Was ist ein Corporate Design?

Das Coroperate Design ist unser grafischer Auftritt in die Öffentlichkeit. Um als Einheit erkannt zu werden und somit unseren Markenwert zu steigern ist es wichtig, dass dieses Coroperate Design auch eingehalten wird. Ausserdem steigert es unsere Seriösität, wenn wir ein einheitliches Bild erzeugen. Das Coroperate Design Design umfasst bei uns: Das Logo, Die Plakatgestaltung, Die Schrift, Die Farben, Die Bilder, und zuletzt auch die Sprache. Alle diese Punkte werden auf dieser Seite abgehandelt.

Format

Es ist sinnvoll Plakate im sogenannten DIN Format anzulegen. So habt ihr später immer die Möglichkeit, diese bei dem Drucker eures Vertrauens herstellen zu lassen. Die Größen dazu findet ihr hier. Solltet ihr euer "Plakat" hauptsächlich für Social Media verwenden und wisst das von vorne herein ist ein Quadratisches Format sinnvoll, da es auf dem Smartphone ebenso dargestellt wird, wie auf dem Desktop.


Der Vorteil am DIN Format ist, dass die Kosten für euch reduziert werden, wenn ihr diese später zum Wahlkampf drucken lasst. Jedes Sonderformat wird Euch extra Geld kosten.

Farben

Wir beschränken uns bei der Farbwahl auf drei Farben: Rot, Schwarz, Weiß. Diese Farben könnt Ihr bei eurem Photoshop, Gimp InDesign etc. auch immer genau einstellen.


HIER BEISPIELE EINPFLEGEN KONTRAST


Rot:

CMYK: 30;100;90;0 RGB: 185;16;35 Hexadezimalcode: #B91023

Weiß:

CMYK: 0;0;0;0 RGB: 255;255;255 Hexadezimalcode: #ffffff


Schwarz:


CMYK: 0;0;0;100 RGB: 0;0;0 Hexadezimalcode: #000000

Solltet ihr ein Plakat für den Druck vorbereiten empfiehlt es sich, ein dunkleres schwarz als 0/0/0/100 zu verwenden. Stellt am Besten ein: 30/25/20/100

Schrift

Neben den Farben bilden die

   Schriftarten ein wesentliches Merkmal unseres Corporate Designs. Im Idealfall ist dadurch eine PARTEI-Grafik allein durch Farbe, Anordnung und Schriftart als von der PARTEI zu erkennen, ohne dass
   es das Logo benötigt.


Die Schriftart, die die PARTEI

   verwendet (für nahezu alles), ist "Folio Bold Condensed". In Ausnahmefällen, z.B. für die Hervorhebung einzelner Wörter, wird "Folio Bold Extendet" verwendet. Dies ist auch die Schriftart des
   "PARTEI"-Logos (das "Die" ist wieder in Folio Bold Condensed gesetzt). Bitte verwende hierfür keine anderen Schriftarten! Diese Schriftart ist nicht frei verfügbar und muss lizensiert werden.
   Näheres hierzu erfährst Du z.B. von Deinem Landesverband.

Die PARTEI verwendet die

   Schriftart üblicherweise mit normalem Buchstaben-, Wort- und Zeilenabstand. Abweichungen hiervon sollten zumindest einen guten Grund haben - "find ich schöner" ist schonmal
   keiner.

Ob Du die Schrift linksbündig

   oder Zentriert verwendest bleibt Deiner Gestaltung überlassen, es gibt dazu keinen Beschluss. In welcher Farbe Du die Schrift verwendest siehst Du unter "Farben".


Allgemein will der Umgang mit Schriftarten geübt sein und nimmt z.B. auch bei der Ausbildung eines

   Grafikers einen großen Raum ein. Wenn Du Laie bist, orientiere Dich daher am besten an (guten) Beispielen bestehender Plakate. Über den Umgang mit Schrift gibt es ganze Bücher. Wenn Du Dich für
   Gestaltung mit Schrift interessierst, findest Du hier z.B. einen guten, kurzen Einstieg.


   Wichtig ist, dass Du niemals (und das gilt nicht nur für unsere Schriftart) eine Schrift
   stauchst oder streckst, denn durch die Veränderung der Proportionen zerstörst Du gesamte Ästhetik der Schriftart - und damit ihre Wirkung.

Bilder

Bildrechte

Auch bei der Bildwahl seid ihr recht frei. Bitte beachtet aber, dass ihr die Nutzungsrechte an den Bildern habt. Das ist NICHT der Fall, wenn ihr die einfach aus Google Bilder raussucht.


Verwenden darfst Du viele Bilder, die bei Wikipedia hochgeladen sind. Achte darauf, wie die Bilder gekennzeichnet sind. Die Liste dazu und was Du dann damit machen darfst findest Du hier


Es gibt auch diverse Seiten, auf denen Du kostenlos und ohne Lizenzbedenken runterladen darfst. pixabay.com unsplash.com splitshire.com


Am besten ist es sonst selbstgeschossene Bilder zu verwenden. Achte dabei dann auf die Persönlichkeitsrechte. Eine Zusammenfassung in diesem Zusammenhang hier. (Ja ich weiß Wikipedia als Quelle...). Vor Allem ist wichtig, dass wir zwar der verlängerte Arm des Titanic-Magazins sind aber nach dem Gesetz eine Partei. Das Titanic-Magazin hat also mehr Rechte, als wir sie haben durch ihre journalistische und künstlerische Aufgabe. Kurz gesagt, nur weil die Titanic etwas darf, darf es Die PARTEI noch lange nicht.


Bilder in der Anwendung

Es ist gern gesehen, wenn ihr die Bilder in schwarz weiß haltet, aber kein Muss. Wenn ihr wissen möchtet, wie ihr ein Bild schwarz weiß einfärbt hier ein Tutorial für Photoshop: XXX

Der Aufbau

Oben sieht man ein Die PARTEI Plakat im Aufbau in der Variante kein Bild weißer Hintergrund. Folgende Dinge sind an diesem Beispiel gut zu erkennen:

Das Format ist angelegt im DIN Format, es hat einen schwarzen Rahmen und darum einen weißen Leerbereich Das Die PARTEI Logo ist Mittig Die Mailadresse von eurem Kreis/Ortsverband ist links und unten an dem schwarzen Rahmen ausgerichtet Der rote Rahmen geht nicht über den schwarzen Balken heraus


Eine Ergänzenden Checkliste (geklaut vom LV Berlin)

Original-Partei-Logo (eingetragene Marke) wurde genutzt. Der „schwarze Kasten“ ist drauf, wurde nicht überschritten, ist gleichmäßig, hat den gleichen Seitenrand und trägt den Namen des herausgebenden Verbandes. Dabei ist er Identisch mit anderen Veröffentlichungen des herausgebenden Verbandes. Es liegen die Bildrechte vor, inkl. Logos, die Du nutzt. Es wurde das Original-Partei-Rot genutzt RGB – Rot: 185 – Grün: 16 – Blau: 35 HTML – #B91023 CMYK – Cyan: 30% – Magenta: 100% – Yellow: 90% – Key: 0% Es wurde die richtige Schriftart genutzt (Folio Bold Condesed) Grundsätzlich: Folio Bold Condensed – Folio BdCn BT Condensed In Ausnahmefällen: Folio Extra Bold – Folio XBd B Bei Plakaten mit Bild ist die Schrift in der Regel oben, das Logo unten. Bei Plakate ohne Bild ist die Schrift mittig Freigestellte Objekte sind sauber ausgeschnitten Die Auflösung des Bildes ist für die Verwendung angemessen Der Text ist so kurz wie möglich (Mehr als 7 Wörter sind unsachlich) Der Inhalt bewegt sich innerhalb der – weit gefassten – Partei-Richtlinen. Also Mittig. Der Entwurf wurde mindestens zwei Personen gezeigt, die ihn gut finden SPRACHE An sich seid ihr sehr frei in eurer Sprache. Wichtig ist nur:

Richtig: Die PARTEI Falsch: die Partei Falsch: DIE PARTEI

Falsch: die partei Falsch: alles andere was Dir an Variationen einfällt.

Verwendet diese Schreibweise überall und weisst gerne alle anderen PARTEI-Mitglieder darauf hin, wenn sie es falsch machen. Auch die Presse schreibt uns gerne falsch. Der Umgang mit der Presse ist genauer beschrieben HierXXXEINFÜGEN

Optimiert für Social-Media

Für Social Media solltet Ihr ein anderes Format wählen, als das DIN-Format. Am besten verwendet ihr ein quadratisches Format wie: 1200x1200 Pixel. Achtet darauf, dass wenn ihr Euren Post bewerben wollt, dass maximal 20% des Bereiches mit Text gefüllt sein dürfen. Ob das der Fall ist könnt ihr hier prüfen: https://www.facebook.com/ads/tools/text_overlay (gilt nur für's bewerben, nicht für allgemeine Posts)


Quellen

Die PARTEI Pinneberg (https://die-partei-fuer-erstis.jimdo.com/corporate-design/)